Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
 
1.       Allgemeines

Schriftliche wie auch mündliche Verträge über den Nachweis oder die Vermittlung von Immobilien oder

Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen stets der Schrift­form.

 
2.       Vertragsabschluss und Vertragsende

Die Aufnahme von Verhandlungen mit Partnern von Happy Immo und/oder Eigentümern des von uns nach­gewiesenen Objek­tes, Rückfra­gen bei ihm oder uns, gelten als Maklernachweis und bedeuten die Annahme unserer Dienste unter Einbezie­hung dieser Allgem. Geschäftsbe­dingun­gen.

Sofern nichts anderes einzelvertraglich geregelt ist, kann ein solcher Vertrag von Happy Immo wie auch vom Auftraggeber mit einer First von einem Monat zum Monatsende jederzeit gekün­digt werden. Er endet nach sechs vollen Kalendermonaten, ohne dass es ei­ner Kündigung bedarf.

 
3.       Zwischenverwertung

Die Zwischenverwertung der nachgewiesenen Objekte und die Weitervermittlung von Interessenten ist vorbe­halten.

 
4.       Tätigkeit für beide Vertragspartner

Der Happy Immo ist es ausdrücklich gestattet, für beide Vertragspartner entgeltlich tätig zu werden.

 
5.       Angaben über das Objekt und ähnliche Angaben

Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Soweit sie jedoch auf Informationen Dritter beruhen, kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen werden. Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten. Der Inte­ressent hat alle Daten zu überprüfen.

   
 
6.       Provision

Sofern nichts anderes einzelvertraglich und schriftlich vereinbart wurde, gelten nachfolgende Provisions­sätze:

Für den Nachweis oder die Vermittlung der Gelegenheit zum Abschluss eines Grundstücks- oder Immobi­lienkaufvertra­ges
beträgt die Provi­sion 3 % zzgl. der ges. MWSt. von derzeit 19 %, insg. 3,57 % des Ge­samtkaufpreises.

Die Provision für den Nachweis oder die Vermittlung der Gelegenheit zum Abschluss von Mietwohnräumen beträgt für den Mieter zwei Monats­kaltmieten zzgl. der gesetzlichen Mehr­wertsteuer von derzeit 19 %.

Die Provision für den Nachweis gewerblicher Miet- und Pachträume beträgt für den Mieter oder Pächter drei Monatsmie­ten zuzüg­lich der gesetzlichen Mehrwertsteuer; errechnet von der Bruttomiete.

Der Provisionsanspruch wird mit Vertragsabschluss über das nachgewiesene und / oder vermittelte Ob­jekt fällig und verdient. Dieser wird nicht dadurch berührt, dass der Vertrag später rückgängig gemacht oder durch Verschulden des Auftraggebers un­wirksam wird.

Dies gilt ebenso, wenn hinsichtlich der namhaft gemachten Objekte andere als die ursprüng­lich vorgesehenen Verträge abgeschlos­sen werden (z.B. Miete / Pacht / Erbpacht / Rentenbasis anstatt z.B. Kauf). Die Höhe der Provision richtet sich dann nach der ortsüb­lichen Provision. Im Zweifel richtet sich die Höhe der Provi­sion nach den Angaben des Berufsver­bandes „Verband Deutscher Makler“.

f)         Gleiches gilt für Kauf im Wege der freiwilligen Versteigerung, der Zwangsver­steigerung durch Zuschlag od. Ausbie­tung.

 
7.       Rechte und Pflichten des Kauf- und/oder Mietinteressenten

Der Auftraggeber gibt dem Makler unverzüglich alle Informationen über die vorhandenen und neu hinzu­tretenden Um­stände, welche die Durchfüh­rung der Maklertätigkeit berühren, insbesondere die Aufgabe der Absicht zu verkaufen, kau­fen, vermieten, mieten, (ver-)pachten.

 

Ebenso ist der Auftraggeber verpflichtet, dem Eigentümer davon zu unterrichten, dass er die Kenntnis von dem Objekt von Happy Immo erhalten hat. Die Happy Immo ist bei den Verhandlungen hinzuzuziehen. Wir sind berechtigt, von abgeschlossenen Verträgen Abschriften zu verlangen. Der Ange­botsempfänger ist dazu verpflichtet, diese zu beschaffen

 

Soweit dem Auftraggeber bereits zuvor von dritter Seite die Angebote von Happy Immo unterbreiten oder be­reits Verhandlungen ge­führt wurden, so hat dieser der Happy Immo dies innerhalb von 7 – sieben – Tagen diese Vorkenntnis schriftlich mitzuteilen. 

 

Alle unsere Mitteilungen und Angebote sind nur für den Empfänger bestimmt und absolut vertraulich zu behandeln. Die Weiter­gabe an Dritte (direkt oder indirekt) ist nur mit unserer ausdrücklichen Genehmi­gung gestattet; hiervon ausge­nommen sind – nur zur Prü­fung des Objek­tes/Angebotes - die jeweils eige­nen Rechtsanwälte, Steuerberater und die fi­nanzierende Bank des Interes­senten. Die unbefugte Weiter­gabe ver­pflichtet zum Schadensersatz zumindest in voller Höhe der unter Pos. 6 geregelten Provi­sion. Er schuldet also die Provision, wie wenn er die­sen Vertrag selbst geschlossen hätte.

 
8.       Pflichten von Happy Immo

Die Happy Immo verpflichtet sich, alle ihr bekannten Umstände dem Auftraggeber mitzuteilen, die für dessen Entscheidung bedeutsam sind. Aller­dings ist die Happy Immo zu Nachforschungen nicht verpflichtet. Sie gibt nur ungeprüfte Mitteilungen weiter, für deren Richtigkeit sie nur bei Vor­satz oder grober Fahrlässigkeit haftet. Der Auftraggeber hat alle Angaben vor Vertragsschluss selbst zu überprüfen. Happy Immo agiert mit der Sorg­falt eines ordentlichen Kaufmannes.

Die Happy Immo hat nicht für die termingerechte Herstellung und Übergabe der Objekte zu sorgen oder schuldet diese.

 
9.       Gerichtsstand und anwendbares Recht

Für sämtliche Streitigkeiten zwischen dem Auftraggeber und Happy Immo wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand München verein­bart, soweit rechtlich zulässig. Es gilt ausschließlich deut­sches Recht.

 
10.   Salvatorische Klausel

Sollten obige Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Be­stimmungen nicht. Viel­mehr treten an die Stelle der unwirksam Bestimmungen solche, welche dem wirt­schaftlichen und rechtlichen Interesse der unwirk­samen Be­stimmungen möglichst nahe kommt. Dies gilt ebenso für Lücken in diesen Bestimmungen.   

 

Stand 01/2008

Powered by onOffice smart - online Immobiliensoftware